Impf-Erfahrung

Piks, örtliche Reaktion, Nebenwirkungen, ...
kosol
Beiträge: 32
Registriert: Di 10. Aug 2021, 12:00

Re: Impf-Erfahrung

Beitrag von kosol »

Sorry! hatte den Anhang vergessen. Wollte diesen hier nachsenden. Meldung Datei zu groß! Werde es überprüfen und neu versuchen.
Evita
Beiträge: 1
Registriert: Sa 4. Sep 2021, 08:06

Re: Impf-Erfahrung

Beitrag von Evita »

Darf ich fragen, inwelcher stadt Sie diese impfung bekommen haben? Ich habe den Eindruck, derzeit ist es so gut wie unmöglich, hab mich schon gefragt ob der vertrieb des Antigens vielleicht rechtlich unterbunden wurde?
Bungles
Beiträge: 9
Registriert: Di 10. Aug 2021, 16:24

Re: Impf-Erfahrung

Beitrag von Bungles »

Bei mir war es der Arzt in Mannheim. Er nimmt allerdings nur Patienten aus Süddeutschland - zumindest als ich meine erste Impfung bekam, sagte er das. Ich bekomme kaum etwas von Leuten mit, die einen Arzt suchen und wundere mich über das wenige Interesse, das ich wahrnehme. Das ist aber ein Eindruck aus meinem Blickwinkel. Vielleicht kommen die Leute, die nach Alternativen zu den mRNA Impfstoffen suchen einfach nicht an die notwendigen Informationen

Das Interview z.B. , das Herr Reitschuster mit Herrn Stöcker gemacht hat, war für mich sehr informativ für mich, wurde aber vor der Wahl gelöscht, warum auch immer. Ich fand nichts Anstößiges an den Aussagen.
GILLI52
Beiträge: 12
Registriert: Mo 19. Jul 2021, 16:46

Re: Impf-Erfahrung

Beitrag von GILLI52 »

Bungles hat geschrieben: Mo 4. Okt 2021, 15:57 Bei mir war es der Arzt in Mannheim. Er nimmt allerdings nur Patienten aus Süddeutschland - zumindest als ich meine erste Impfung bekam, sagte er das. Ich bekomme kaum etwas von Leuten mit, die einen Arzt suchen und wundere mich über das wenige Interesse, das ich wahrnehme. Das ist aber ein Eindruck aus meinem Blickwinkel. Vielleicht kommen die Leute, die nach Alternativen zu den mRNA Impfstoffen suchen einfach nicht an die notwendigen Informationen...

Seit Anfang März mit Start der Petition versuche ich, Infos überall zu streuen, seit Ende Mai mit Hilfe einiger ehrenamtlicher freiwilliger HelferINNEN, da wir ja intensiv nebenbei (auch aus Eigeninteresse) die Ärzte zum Immunisieren suchen - leider laufen Sie uns nicht von sich aus in die Arme 🤔😥

Interessenten mit Impfwunsch gibt es genug (s. Portal Liste) - aber zu wenig mutige Ärzte - und die müssen wir noch vor dem ungezügelten Anspruchsdenken vieler Patienten schützen, damit sie nicht zurückschrecken, wie auch schon geschehen 🙈
:geek: LG Gilna
Reggieunlal
Beiträge: 1
Registriert: Mo 11. Okt 2021, 03:50

разработка и продвижение веб сайтов

Beitrag von Reggieunlal »

комплексное продвижение сайта продвижение сайтов сео https://flokinh.com продвижение сайта фирмы
flokinh.com
Katrin
Beiträge: 2
Registriert: Di 28. Sep 2021, 10:52

Re: Impf-Erfahrung

Beitrag von Katrin »

Hallo,

1. Impfung bei mir völlig ohne Nebenwirkungen. Bei meinem Mann am Tag danach Armschmerzen. :)
dodowood
Beiträge: 2
Registriert: So 22. Aug 2021, 12:52

Re: Impf-Erfahrung

Beitrag von dodowood »

Ich habe zwei Impfungen hinter mir und habe bei keiner Impfung irgendwelche Probleme gehabt.. Alles bestens.
Regina
Beiträge: 1
Registriert: Di 21. Sep 2021, 13:19

Re: Impf-Erfahrung

Beitrag von Regina »

Hallo,

Bei mir steht bald die 3. Impfung an, die 1. und 2. habe ich super Vertragen, keine Nebenwirkungen.
Mich würde mal interessieren nach welchem Verfahren der Antikörpertiter nach der 3. Impfung bestimmt werden soll, es gibt da offensichtlich mehrere verschiedene Test und auch verschiedene Antikörper, z.B.:
SARS-CoV-2-NCP IgG, SARS-CoV-2-NCP IgM, SARS-CoV-2-QuantiVac IgG, SARS-CoV-2-S1-Spike-Protein IgA, SARS-CoV-2-S1-Spike-Protein IgG, dann noch irgendwas von T-Zellen Aktivität und Neutralisationstest.

Sorry, aber ich blicke da nicht ganz durch, gibt es vielleicht jemanden der das mal erklären kann bzw. weiss welches Testverfahren nach der 3. Impfung durchgeführt werden sollte um die Wirksamkeit der Impfung zu testen.

LG Regina
Antworten