Seite 1 von 1

Professor Stöcker gibt Antworten zu euren Fragen

Verfasst: So 29. Aug 2021, 14:13
von Angie
Professor Stöcker zu Gast beim Journalisten Reitschuster
Nehmt euch die Zeit und schaut euch das Video an.
Er erklärt es so gut und simple gestrickt "verstehen wir" :D

https://youtu.be/qyQII_JjzNo

Re: Professor Stöcker gibt Antworten zu euren Fragen

Verfasst: Do 2. Sep 2021, 09:03
von Dani
Wichtige Frage : !!!
Ich habe eine Chininsulfat Allergie.Weiss z.B.Grippemittel,Schmerzmitttel,auch teilweise Antibiotika,das ich aufpassen muß.
So wie ich weiß: Die Hepatitisimpfe sollte ich nicht bekimmen(bin nie geimpft)I st die Impfe für mich geeignet?Möchte natürlich auch gegen Corona geschützt sein.Eine Antwort wäre für mich sehr wichtig.Danke im Vorraus

Re: Professor Stöcker gibt Antworten zu euren Fragen

Verfasst: Do 2. Sep 2021, 09:22
von M.L.
Liebe Dani,

kannst du die Frage (mit Nummerierung) vllt. in die große Frageliste an Prof. Stöcker, die wir angelegt haben, eintragen? Dann können wir die gesammelten Fragen besser überblicken (Rubrik "Impfung"/ Fragen an Prof. Stöcker")...

LG!

Re: Professor Stöcker gibt Antworten zu euren Fragen

Verfasst: Do 9. Sep 2021, 07:31
von Esther
Guten Morgen,

mein Sohn und ich haben bereits 2 Impfungen in Mannheim erhalten. Die 3 erfolgt in Oktober. Frage: "Wie können wir eine offizielle Anerkennung der Impfung erreichen. Vor allem mein Sohn (22) möchte ein wenig Freiheit zurück.
Gilt der Impfpass inkl. Antikörpernachweis als Mittel, eine App auf dem Handy erstellen zu lassen? Muss ein Hausarzt eine Bescheinigung über die Immunität ausstellen? Welche dieser Dokumente kann ich vorzeigen um Rechtsgültigkeit über die Impfung zu erhalten.
Oder muss ich dies einklagen?
Danke, Kbi.bienert@gmail.com

Re: Professor Stöcker gibt Antworten zu euren Fragen

Verfasst: Fr 10. Sep 2021, 09:07
von Vinzent
Guten Morgen. Einen Eintrag ins Impfbuch, sofern er über den Arzt überhaupt erfolgt, hat keine "rechtliche" Bindung, da dieser Impfstoff nicht zugelassen ist. Sie gelten daher weiterhin offiziell als "ungeimpft" mit allen entsprechenden Einschränkungen für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Auch ein Antikörpertest ist nicht ausreichend, da kein positiver PCR-Test vor dem Antikörpertest vorgelegt werden kann. Diese Impfung dient lediglich für Sie persönlich als Schutz vor einer möglichen Erkrankung.